Skip to content
Home » News » Einige überraschende gesunde Lebensmitteltauschaktionen

Einige überraschende gesunde Lebensmitteltauschaktionen

    green pillar candle on white paper

    Ich glaube, dass die Menschen von der Möglichkeit eines gesunden Lebensstils überwältigt sind. Wenn das neu für Sie ist, werde ich es verstehen! Sie sehen Menschen in den sozialen Medien, in Blogs und im Fernsehen, die sich über all die Dinge beschweren, die sie in Bezug auf ihre Ernährung, Hautpflege und Haushaltsprodukte tun, und Sie fragen sich: Wo soll ich anfangen? Ist es das wert? Wenn man sich erschöpft fühlt, ist die Versuchung groß, aufzuhören, bevor man anfängt. Sich zu verpflichten, einen besseren Lebensstil anzustreben und anzunehmen, erscheint oft mühsam, da wir anfangen, einige Lebensmittel und andere Dinge als “schlecht” zu betrachten. Sobald dies der Fall ist, machen wir uns Sorgen, dass wir unseren Lieblingsspeisen nicht frönen und gleichzeitig gut leben können.

    Ich bin nicht hier, um Ihnen zu sagen, welche Lebensmittel “schlecht” sind oder welche Sie aus Ihrem Alltag streichen sollten. Ja, das ist einfach nicht mein Typ. Und das ist auch nicht realistisch! Bei uns dreht sich alles um Gesundheit und Mäßigung – und ich bin hier, um Ihnen zu helfen, Wege zu finden, wie Sie nährstoffreichere Lebensmittel in Ihr bestehendes Programm aufnehmen können, wenn es für Sie funktioniert.

    Ersetzen Sie Rapsöl durch Avocadoöl, Olivenöl oder Kokosnussöl

    Obwohl Rapsöl häufig als gesündere Alternative zu anderen Pflanzenölen eingestuft wird (und das ist es auch!), gibt es auch bessere Alternativen für Sie. Probieren Sie sie doch einfach mal aus! Ich empfehle Avocadoöl, Olivenöl und Kokosnussöl.
    Ersetzen Sie raffinierten Zucker durch unraffinierten Honig, Ahornsirup oder Kokosnusszucker

    Jetzt, da Sie einige der Möglichkeiten kennen, Mehl beim Kochen zu ersetzen, lassen Sie uns über Zucker sprechen. Meine Lieblingsalternativen zu weißem Zucker sind Kokosnusszucker, Honig und Ahornsirup. Kokosnusszucker ist ein Rohzucker, der aus dem Saft der Kokosnusspalme besteht. Er ist jedoch nicht dasselbe wie Palmzucker! Kokosnusszucker bewahrt einige der in der Kokosnusspalme enthaltenen Nährstoffe wie Mineralien, Eisen, Zink, Kalzium und Kalium. Außerdem enthält er einen Ballaststoff namens Inulin, der die Aufnahme von Glukose verlangsamen kann. Honig und (echter) Ahornsirup sind ebenfalls natürliche Süßungsmittel, die sicherer sind als verarbeiteter Haushaltszucker. Außerdem schmecken sie köstlich – und Sie können sie sogar in Ihre Rezepte einbauen!

    Ersetzen Sie Weißmehl durch Mandel- oder Hafermehl

    Vielleicht haben Sie sich zu sehr an die Verwendung von Weißmehl in der Küche gewöhnt – vor allem bei Ihren Kochprojekten! Vielleicht können Sie sich aber auch damit abfinden, dass Sie beim Backen von selbstgemachten Leckereien zugeben müssen, dass diese nichts zu Ihrer Ernährung beitragen. Das muss aber nicht so sein! Es gibt eine Reihe von Ersatzstoffen, die Sie in Ihre Backroutine einbauen können – und das fängt beim Mehl an. Mandelmehl und Hafermehl sind meine bevorzugte, nährstoffreiche Alternative zu Weißmehl. Mandelmehl ist eine gute Quelle für Magnesium, ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, pflanzliches Eiweiß und das Antioxidans Vitamin E. Es kann die Insulinresistenz erhöhen, den Blutdruck senken und das schlechte Cholesterin reduzieren.