Skip to content
Home » News » Haben Ihre Essgewohnheiten einen Einfluss auf Ihre Beziehung?

Haben Ihre Essgewohnheiten einen Einfluss auf Ihre Beziehung?

    man and woman holding hands

    Es liegt auf der Hand, dass sich Gegensätze in der Ehe anziehen, aber was passiert, wenn diese Unterschiede häufig Diäten und eine gesunde Lebensweise erforderlich machen? Viele Menschen bemühen sich, ihre unterschiedlichen Essgewohnheiten in ihrer Beziehung unter einen Hut zu bringen, während viele andere aufgeben, weil es zu schwierig ist. Finden Sie heraus, auf welche Seite des Kontinuums Sie fallen.
    Es gibt viele Gründe, sich in einer Beziehung zu streiten, aber mit der zunehmenden Bedeutung von gesunder Lebensweise und alternativen Ernährungsformen liefern sich Paare eine regelrechte kulinarische Schlacht über Ernährungseinschränkungen und -vorlieben. Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, sollten Sie sich überlegen, ob Sie den Rest Ihres Lebens mit jemandem verbringen möchten, der die gleichen entgegengesetzten Essgewohnheiten hat wie Sie. Ernährungsfragen mögen im Zusammenhang mit den zahlreichen Beziehungsproblemen, die sich daraus ergeben können, unbedeutend erscheinen… bis Sie erkennen, wie wichtig Essen in einer Beziehung ist.

    Bei Familienfesten, Geburtstagen, Jahrestagen, Treffen mit Freunden, Festivals und normalen Mahlzeiten ist Essen unumgänglich.
    Es ist auch nicht verkehrt, sich Zeit und Raum zu nehmen, um zu essen, was man will, ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse des Partners. Dies würde bedeuten, dass Sie eine Mahlzeit mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen, die ähnlich essen wie Sie. Vergewissern Sie sich auch, dass Ihre Familienmitglieder verstehen, dass es nichts Persönliches ist, wenn Ihr Lebensgefährte einen Großteil der für Familientreffen zubereiteten Speisen nicht isst.

    Wenn eine Person jedoch Lebensmittelunverträglichkeiten hat, wie z. B. eine Glutensensitivität, oder Diabetiker ist, schränkt dies die Möglichkeiten, was und wo man essen kann, erheblich ein. Die gleiche Einstellung zum Essen zu haben – oder nicht zu haben – kann jedoch ebenso viel Stress verursachen wie die Entscheidung, ob man Geld ausgeben soll oder nicht. Die Beziehung kann belastet werden, wenn einer der beiden Menschen sehr auf seine Gesundheit und eine gesunde Ernährung achtet, der andere aber nicht. Wenn eine Person gerne viel isst und sich dann entspannt, während die andere lieber ein paar Mal am Tag bescheidene, gesunde Mahlzeiten zu sich nimmt und voller Energie ist, während die andere träge ist, wird das zwangsläufig zu Problemen führen.

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele wichtige Probleme gibt, die eine Beziehung immer wieder zerbrechen lassen; es wäre schade, eine glückliche Beziehung wegen Ernährungsfragen zu zerstören, wenn man nur ein paar Überlegungen anstellen müsste, um die Dinge reibungsloser laufen zu lassen.