Skip to content
Home » News » Autisten und Menschen mit Lernschwierigkeiten sollten nicht in Sicherheitseinrichtungen eingewiesen werden”, heißt es in dem Bericht

Autisten und Menschen mit Lernschwierigkeiten sollten nicht in Sicherheitseinrichtungen eingewiesen werden”, heißt es in dem Bericht

    boy holding block toy

    Langfristige Einweisungen von Menschen mit Autismus und Lernbehinderungen in Sicherheitseinrichtungen sollten verboten werden, so die Abgeordneten. Die Patienten werden unnötigerweise in stationäre Einrichtungen eingewiesen, die oft weit von der Familie entfernt sind, heißt es in einem Bericht des Unterhausausschusses für Gesundheit und Soziales.

    Aus den Zahlen des NHS geht hervor, dass in England mindestens 2.000 Patienten festgehalten werden, darunter 215 unter 18-Jährige. Die Untersuchung ergab, dass die durchschnittliche Aufenthaltsdauer sechs Jahre beträgt.

    Der Bericht erscheint zehn Jahre nach dem Skandal von Winterbourne View, als eine BBC-Panorama-Untersuchung schwere Misshandlungen in einer privaten Einrichtung in der Nähe von Bristol aufdeckte. Der Ausschussvorsitzende Jeremy Hunt sagte: “Es ist eine nationale Schande, dass zehn Jahre nach Winterbourne View immer noch viel zu viele Autisten und Menschen mit Lernbehinderungen in gesicherten Einrichtungen untergebracht sind.”
    Er machte das “völlig unzureichende Niveau der Gemeinschaftsversorgung” für die “schockierende” durchschnittliche Inhaftierung verantwortlich. Langfristige Einweisungen, sagte er, “sollten jetzt verboten werden und stattdessen sollten alternative gemeinschaftliche Angebote geschaffen werden”.

    Hunt forderte auch sofortige Maßnahmen “gegen die Anwendung restriktiver Praktiken durch das Personal – wir haben erschütternde Beschreibungen der Anwendung von körperlichen Zwängen, langfristiger Absonderung und Abschottung in Einrichtungen gehört.”

    Ein Sprecher des Ministeriums für Gesundheit und Sozialfürsorge sagte: “Unsere Priorität ist es, sicherzustellen, dass autistische Menschen und Menschen mit Lernbehinderungen unterstützt werden, um gut in ihren Gemeinschaften zu leben. “Wir haben Vorschläge unterbreitet, um die Möglichkeiten der Inhaftierung von Menschen mit Autismus und Lernbehinderungen, die nicht an einer psychischen Erkrankung leiden, zu begrenzen.